Repost: Rosa statt Braun

Dieser Text entstand im Rahmen des NRW_Wahlbegleiter-Blogprojektes auf Freitag.de und erschien dort am 07.05.2010 
Aus Gründen und weil Wahlkampf ist, hab ich ihn nochmal ausgegraben.

rosastattbraun

Wahlplakate, das ist und bleibt das beherrschende Thema.
Auch in Rösrath, einer Kleinstadt im Bergischen Land.
Überall hängen sie, die üblichen Verdächtigen und Direktkandidaten, und vereinzelt dazwischen, nein darüber! die Plakate von proNRW. proNRW ist, außer rechtspopulistisch, fremdenfeindlich und dumpf, vor allem eins: verdammt unbeliebt außerhalb ihrer Wählerschaft.
Dass ihre Plakate besonders hoch hängen ist nicht verwunderlich, denn die große Mehrheit mag sie nicht sehen, und so wurden sie in der Vergangenheit immer und immer wieder abgerissen oder zerstört.

Die Kampagne an sich ist ein Ärgernis, eine fast 1:1 Kopie der Schweizer Rechtspopulisten, mit Minaretten wie Raketen und schwarzen Schafen, die über die Grenze gekickt werden.

Auf das wiederholte Abreißen reagiert die Partei mit exzessivem Nachplakatieren, so mancher hat auch da nichts gegen: „Sollen die ruhig ihr Wahlkampfbuget bei uns verbraten“. Aber irgendwann, Ende April wurde es ruhig und ein Großteil der Plakate blieb über Tage hinweg unversehrt.

Und dann, am 1. Mai, nach einer Nacht in der im ganzen Dorf junge Menschen unterwegs waren, um ihren Liebsten Maibäume zu stellen (und sich dabei – mehr oder weniger – gepflegt zu betrinken) hatten alle ProNRW-Plakate in Rösrath einen neuen Anstrich.

In Schweinchenrosa.

Das Konterfei von Jörg Haider, der Aufruf „Follow your leader“ und immer wieder: „Bürgerinitiative Rosa statt Braun“.
Und diese Plakate blieben hängen.- lächerlich, ärgerlich, schöner als vorher.
Ist das kreativer Protest?
Ist das wirklungsvoller als schnödes Abreißen?
Ich weiß, dass viele, viele Leute beim Bemerken der so verziehrten Plakate herzhaft gelacht haben.
Ich gehöre dazu.

Die „Bürgerinitiative Rosa statt Braun“ dagegen scheint ein wenig übermütig geworden zu sein, ob ihnen der Rosa Sprühlack zu Kopfe gestiegen ist?

Zumindest rückten in der Nacht auf den 2. Mai drei Polizeiwagen aus, um eine Gruppe junger Männer auf frischer Tat zu ertappen: Sie waren gerade damit beschäftigt ihren Slogan auf einen Glascontainer zu sprühen.
Einen Braunglascontainer.

Veröffentlicht in Alles

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s